Ballettwoche – St. Petersburg Festival Ballet

Im Januar 2021 kommt das St. Petersburg Festival Ballet für eine ganze Ballettwoche ins Metropol Theater Bremen.

Schwanensee

Das St. Petersburg Festival Ballet präsentiert eines der berühmtesten Ballette zur Musik von Pjotr Iljitsch Tschaikowskis „Schwanensee“. 

„Schwanensee“ ist für viele das Synonym für Ballett überhaupt. Das romantische Märchen über den jungen Prinzen Siegfried, der sich in die Schwanenprinzessin Odetta verliebt und sie vom bösen Zauber des Herzogs Rotbarts befreien will, ist eine Geschichte über die Macht der wahren Liebe.  

Dieses Ballett-Stück gehört zum Standardrepertoire aller großen Kompanien. Insbesondere das Allegro Moderato aus den Schwanentänzen des 2. Akts ist in der Choreografie von Lew Iwanow Gegenstand unzähliger Parodien und daher als “Tanz der vier kleinen Schwäne“ weit über das ballettinteressierte Publikum hinaus bekannt. Kurzum: Ein geniales Werk eines genialen Komponisten und schon seit Jahrhunderten ein Publikumsmagnet. 

„Schwanensee“ wird auf die Bühne gezaubert von einem der besten russischen Ballett-Ensemble, dem St. Petersburg Festival Ballet.  Zudem sorgen das grandiose Bühnenbild des genialen Theater-Designer Vjatscheslav Okunev, der u.a. für Mariinski Theater St. Petersburg und La Scala in Mailand tätig ist, wunderschöne Kostüme und die grenzlose Eleganz und unbeschwerte Leichtigkeit des St. Petersburg Ballet Festival Ballett-Ensembles für eine verträumte und märchenhaften Version eines klassische Balletts, die auch nach über 100 Jahren fasziniert.  

Musik: P. I. Tschaikowsky 

Choreographie: L. Iwanow und M. Petipa 

Bühnenbild und Kostüme: V. Okunev (Mariinski Theater, St. Petersburg) 

Künstlerische Leitung Alexander Abaturov 

 

Dornröschen

Dornröschen, eines der bekanntesten Werke der Ballettliteratur und wunderschönes Kindermärchen. Getanzt vom besten Ballett-Ensemble Russlands des „St. Petersburg Festival Ballet“, erzählen sie die fabelhafte Geschichte nach dem Märchen La belle au bois dormant von Charles Perrault, welche mit der Musik von Pjotr Iljitsch Tschaikowski und der Choreografie von Marius Petipa bereits 1890 als Ballett uraufgeführt wurde. Die beeindruckende Féerie von Schönheit, Eleganz und Anmut in Verbindung mit atemberaubenden Kostümen, einem wahrlich königlichen Bühnenbild und der einzigartigen Leidenschaft der Tänzer des „St. Petersburg Festival Ballet“ entführt das Publikum auf beeindruckende Weise in die märchenhafte Welt der Fantasien und Träume. 

Musik: P. I. Tschaikowsky 

Choreographie: V.Vsevolozhski und M. Petipa 

Künstlerische Leitung A. Abaturov 

Bühnenbild und Kostüme: V. Okunev (Mariinski Theater, St. Petersburg) 

 

Nussknacker

Der Nussknacker pünktlich zu Weihnachten – Märchenhafte russische Ballett-Kunst für Groß und Klein.

Das Ballett „Der Nussknacker“ basiert auf Alexandre Dumas‘ Version der Geschichte „Nussknacker und Mausekönig“ von E.T.A. Hoffmann. Tschaikowski’s musikalische Umsetzung wurde am 18. Dezember 1892 in Sankt Petersburg unter der Choreografie von Lew Iwanow uraufgeführt und begeisterte Kinder wie Erwachsene.

Die russische Ballett-Kunst wurde oft von Kritikern aller Welt hoch gelobt. Aber ein russisches Sprichwort besagt: „Besser einmal gesehen als hundert Mal gehört“. Erleben Sie das wunderschöne Ballett „Der Nussknacker“ mit dem St. Petersburg Festival Ballet.

Im Mittelpunkt steht Marie. Sie bekommt am Weihnachtsabend von ihrem Patenonkel Drosselmeyer einen Nussknacker geschenkt. Als sie sich schlafen legt, träumt sie von einer Schlacht der vom Nussknacker angeführten Spielzeugsoldaten gegen das Heer des Mäusekönigs. Mit ihrer Hilfe siegt der Nussknacker, der sich danach in einen Prinzen verwandelt. Der Prinz reist mit Marie in das Reich der Süßigkeiten. Dabei geht es über den Tannenwald zum Schloss Zuckerburg, wo die dort residierende Zuckerfee zu Ehren ihrer Gäste ein Fest veranstaltet. Zudem sorgen das grandiose Bühnenbild des genialen Theater-Designer Vjatscheslav Okunev, der u.a. für Mariinski Theater St. Petersburg und La Scala in Mailand tätig ist, wunderschöne Kostüme und die grenzlose Eleganz und unbeschwerte Leichtigkeit des St. Petersburg Festival Ballett-Ensembles für eine verträumte und märchenhaften Version eines klassische Balletts, die auch nach über 100 Jahren fasziniert.

Musik: P. I. Tschaikowski 

Choreographie: L. Iwanow und M. Petipa 

Künstlerische Leitung Alexander Abaturov 

 

Veranstalter: Ovation Events GmbH & MTB Betriebs GmbH

Ballettwoche – St. Petersburg Festival Ballet

 

Die Veranstaltung wurde aus Dezember 2020 in den Januar 2021 verlegt. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit.

Die Veranstaltung vom 17.12.20 & 18.12.20 wurde auf den 30.1.21 19:30 verlegt.

Die Veranstaltung vom 19.12.20 wurde auf den 30.1.21 15:00 verlegt.

Die Veranstaltung vom 20.12.20 wurde auf den 31.1.21 15:00 verlegt.