Willie Kimbrough singt Elvis Presley

Wenn der in Bremerhaven stadtbekannte „Chili“ Willie Kimbrough im Metropol Theater in Bremen Songs von Elvis Presley singt, muss eine besondere Story dahinterstecken. Weiß man doch, dass der US-amerikanische Sänger seine musikalischen Wurzeln eher im Bereich Funk & Soul oder Gospel hat. Und tatsächlich verbirgt sich hinter diesem kleinen musikalischen Kammerspiel eine überraschende Geschichte voller schöner, amüsanter und wehmütiger Erinnerungen. Verfasst von dem Bremerhavener Schlagzeuger und Romanautoren Olaf Satzer nimmt diese Geschichte den Zuschauer mit auf eine Reise durch das Leben des jungen Willie und führt ihn durch eine Reihe aufregender und dramatischer Wendungen und überraschender Erkenntnisse. Vorgetragen wird der Text von dem Sprecher Gerth Schmidt, dessen charmant-humorvolle, aber auch besinnliche Art die verschiedenen Nuancen von Willies Geschichte exzellent hervorhebt.

 

Musikalisch wird Willie Kimbrough von einer Band begleitet, die sich aus namhaften Musikern aus der Region zusammensetzt. Jan-Hendrik Ehlers (Piano), Christian Habuch (Bass), Mirco Wenzlaff (Gitarre) und Olaf Satzer (Schlagzeug), sowie als Gäste Volker Florian (Akkordeon) und Peter Schinzel (Percussion), sorgen für schmusig-romantische, und natürlich auch für fetzig-rockige Klänge, ohne die es natürlich nicht geht, wenn man eine Geschichte über Elvis Presley erzählen will, den King of Rock’n’Roll.

Willie Kimbrough singt Elvis Presley

Rollstuhlfahrerplätze über 0421 36 36 36 und an allen Nordwest-Ticket-Vorverkaufsstellen erhältlich.